Über den Künstler

 Willkommen

strich 

 Über den Künstler

strich 

 Termine

strich 

 Das Repertoire

strich 

 Workshops & Seminare

strich 

 Festivals mit JOMI

strich 

 Medien & Referenzen

strich 

 Kontakt

strich 

 Galerie

 



 

 

 

JOMI (Josef Michael Kreutzer) wurde 1952 in Bous im Saarland geboren und zählt zu den Spitzenkünstlern seines Faches.
Er studierte bei Marcel Marceau an der École de mimodrame in Paris. Seine Ausbildung umfasste aber auch klassischen und modernen Tanz, Akrobatik, Fechten, Jonglieren und experimentelles Theater bei hervorragenden Lehrern wie Pavel Rouba, Maximilian Decroux, Stephan Niedzialkowsky und Matt Mattox.
1981 schloss JOMI sein Studium mit Diplom ab und arbeitet seitdem als Solopantomime und Dozent für Pantomime, Körpersprache und Bühnenkunst.

Längst hat sich JOMI vom Stil Marceaus gelöst, obwohl dieser immer die technisch fundierte Grundlage seiner Pantomime bleiben wird.
Weiterbildungen im Maskenspiel bei Jacques Lecoq und Didier Mouturat rundeten sein Talent ab und machten den Künstler offen für die unterschiedlichsten Stilrichtungen der Pantomime.

1988 initiierte JOMI das „Internationale Pantomime- Festival im Saarland“, das in wechselnden Zeitabständen – bis jetzt zum 8. Mal – Künstlern verschiedener Nationalitäten und Kulturkreise ein angemessenes und wichtiges Forum für die
verschiedenen Formen der Pantomime bietet.

Von 1991 – 2001 war er als Dozent für Pantomime und Körpersprache an der Hochschule des Saarlandes für Musik und Theater tätig.

1996 erhielt er den Kulturpreis für Kunst und Wissenschaft des Landkreises Saarlouis ,in Würdigung „seiner herausragenden Darstellungskunst, die sich durch Wandlungsfähigkeit, Sensibilität und Präzision des Ausdrucks auszeichnet.“

Im Juni 1997 berief die Europäische Vereinigung von und mit behinderten Künstlern – kurz EUCREA – JOMI, der von früher Kindheit an gehörlos ist - für einige Zeit zum Vorstandsmitglied.

Im Oktober 1999 zeichnete der damalige Bundespräsident Johannes Rau JOMI
für seine Verdienste um die Pantomime und die interkulturellen Beziehungen in Europa mit dem Bundesverdienstkreuz aus.

Seit 2001 ist der Künstler als Muse Botschafter der Yehudi Menuhin Stiftung an verschiedenen Schulen des Saarlandes als Theaterlehrer tätig.
2007 gründete er das Kulturzentrum Lebach-Eidenborn, wo neben Pantomime- und Körpersprache-Workshops auch die unterschiedlichsten Facetten der Kleinkunst unterrichtet werden.

JOMI ist ein weltweit anerkannter und beliebter Künstler – seine Sprache wird überall verstanden. Seine Tourneen führten ihn in alle europäischen Länder, mehrfach nach Russland, Nord- und Südafrika, in viele Länder Lateinamerikas in die arabischen Emirate, Jordanien und nach Japan.
Bei ihm wird Pantomime zur Botschaft, denn in der Kunst der Stille spiegelt sich das Leben. Er gibt uns das, was wir in unserer hektischen lauten Zeit am meisten brauchen: das Innehalten – die Stille – das Berühren der Seele durch Phantasie und Nachdenklichkeit oder wie JOMI es ausdrückt:

Isolation

 

Pantomime ist die Poesie der Stille

DE EN FR IT